Redaktionsbüro

Kerstin Rubels Redaktionsbüro konzipiert und produziert Online-Magazine, gedruckte Zeitschriften und Bücher. Unternehmen, Verbände und Stiftungen zählen zu den ausgesprochen treuen Herausgebern. Was aber schätzen sie an ihren Corporate Magazines? Zuerst ihre Schönheit. Und dann ihre Glaubwürdigkeit. Denn sind redaktionelle Medien mit Hand und Fuß, guter Schreibe und stilechtem Editorial-Design gemacht, verkörpern sie handfeste Werte – und schaffen Vertrauen. Was könnte kostbarer sein als das?

Wie unsere Arbeit aussieht, sollen nun drei Projekte zeigen: Das Gewürz- und Kulinarikmagazin pfeffer macht den Anfang, denn es ist unser Klassiker. Zur Freude des Herausgebers – und vieler treuer Leser – erhielt die Zeitschrift 2019 den „mediaVAward“. Der Kommunikationspreis würdigte die „gut gemachte, exzellente Kommunikation“. „Wir haben in der Jury das Herzblut für Ihre Produkte pochen hören“, hieß es in der Laudatio weiter. 

Bereits seit 2007 erscheint pfeffer zweimal jährlich, die jeweilige Auflage liegt bei knapp 20.000 Stück. 2014 kam der erste digitale Ableger hinzu: die eigene Kiosk-App. 2019 folgte das Online-Magazin pfeffer-magazin.de, das seither – Ausgabe um Ausgabe – wächst und gedeiht. Dabei erzählt es von genussvoller Kochkunst, exotischen Ländern, traditionellem Heilwissen, neuesten Forschungsergebnissen und uraltem Seemannsgarn – denn für all das stehen Gewürze. Herausgeber von pfeffer ist der Fachverband der Gewürzindustrie mit seinen rund 80 Mitgliedsunternehmen.

Das nächste unserer Magazine trägt den schönen Namen „Zum Hofe“. Mit der Namensfindung und dem Magazinkonzept begann unsere Arbeit 2014. Seither erscheinen in jedem Jahr zwei neue Ausgaben, die sich an einen ausgesuchten Leserkreis richten. Herausgeber ist das Bonner Unternehmen QS Qualität und Sicherheit, das sich – vom Landwirt bis zur Ladentheke – um die Sicherheit von Lebensmitteln sorgt. Entsprechend breit ist das Zum-Hofe-Themenspektrum: Es beginnt bei köstlicher Kulinarik und endet beim modernen Wirtschafts- und Gesellschaftsleben auf dem Land. Dabei zeigt das 40 Seiten starke Magazin nicht nur ein Herz für gute Themen, sondern auch für Bilder: Ob Reportage-Fotografie oder Illustration – „Zum Hofe“ hält viel Raum für sie bereit. Ganz besonders auf der jeweils achtseitigen Bildstrecke in der Heftmitte.

Die dritte und letzte Publikation, die wir vorstellen möchten, ist das Projektbuch von Michels Architekturbüro. Seit seiner Gründung wuchs das agile Unternehmen stetig und unterhält heute zwei Standorte in Berlin und Köln. Die Bauvorhaben, Wettbewerbs- und Objektplanungen, die dort während eines Jahres entstehen, hält das rund 120 Seiten starke Projektbuch zusammen, das zum Jahreswechsel immer neu erscheint. Unsere Arbeit begann 2017 mit der Konzeption des ersten Projektbuchs – und wer weiß, wo sie enden wird.

Bildnachweis: Unsplash (Crew), Shutterstock (Jacob Lund), Creative Market (Cart Purchase)